Sicherheitsbeauftragter
nach § 22 SGB VII, § 20 DGUV Vorschrift 1

§ Gesetzliches:

Das Sozialgesetzbuches VII und die DGUV Vorschrift 1 bestimmt, dass Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten Sicherheitsbeauftragte bestellen müssen.
Der Sicherheitsbeauftragte unterstützt den Unternehmer und Mitarbeiter in Fragen der Arbeitssicherheit und Prävention.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Personen aus allen Tätigkeitsbereichen, die die Aufgaben von Sicherheitsbeauftragten übernehmen sollen.

Inhalt

1. Tag - Allgemeiner Teil:
Arbeitsunfälle und ihre Folgen
Stellung und Aufgaben der Sicherheitsbeauftragten
Rechte und Pflichten der Beschäftigten
Gesetze, Verordnungen und Vorschriften
Arbeitsschutzbehörden und Berufsgenossenschaften (BG)
Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb
Gefährdungen am Arbeitsplatz
Grundlagen der Arbeitssicherheit
Arbeitsmedizinische Vorsorge

2. Tag - Spezieller Teil:
Persönliche Schutzausrüstungen
Arbeiten mit Absturzgefahr
Gefährdungen und Schutzmaßnahmen
Gefährliche Arbeitsstoffe (Sicherheitsdatenblatt, Betriebsanweisung)
Brand- und Explosionsgefahr
Elektrische Betriebsmittel gem. DGUV Vorschrift 3
Innerbetrieblicher Transport und Verkehr (u.a. Gabelstapler)
Flucht- und Rettungswege, Sicherheitsbeleuchtung
Büro- und Bildschirmarbeitsplätze
Besondere Zielgruppenthemen z.B. Kindergarten

Abschluss
anerkanntes Zertifikat

Preis 2017
345,00 inkl. MwSt.

Termine 2017