RettungssanitäterAusbildung zum Rettungssanitäter (berufsbegleitend)
inkl. Abschluss zum Betriebssanitäter
 

Ihre Vorteile bei uns:
 

  • Lehrunterlagen sind in der Ausbildung enthalten
  • Berufsbegleitendes Lernen
  • selbstbestimmtes Lerntempo
  • Betreuung während des Praktikums
  • Unterstützung bei der Suche eines Praktikum

 

Die Rettungssanitäter Ausbildung wird nach dem Beschluss des Bund-Länder-Ausschusses Rettungswesen von 1976 mit insgesamt 520 Stunden durchgeführt.

Voraussetzung für den Beginn einer Ausbildung:

  • Erste Hilfe Ausbildung (nicht älter als 1 Jahr)
  • 18 Jahre
  • mind. Hauptschulabschluss
  • Nachweis über Impfung: Tetanus, Hepatitis A+B
  • Ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung (Hausarzt)

 

Aufbau der Ausbildung zum Rettungssanitäter

  • Präsenzseminar (11 Tage)
  • Phase Selbststudium
  • Klinik Praktikum
  • Rettungswachen Praktikum
  • Präsenzseminar (5 Tage) - Abschlusswoche mit Prüfung

 

Inhalte der theoretischen Ausbildung (Auszug):
 

Lage, Bau und regelrechte Funktion von:

  • Skelett und Skelettmuskulatur
  • Brust- und Bauchorgane
  • Harn- und Geschlechtsorgane
  • Atmungsorganen
  • Atemregulation
  • Herz einschließlich Steuerung der Herzarbeit
  • Blutkreislauf und Gefäße
  • Blut einschließlich Blutgruppen A B O - System und Rhesusfaktoren
  • Haut
  • Nervensystem und Sinnesorgane

 

Störungen der Vitalfunktionen

  • Störungen der Bewusstseinslage
  • Zentrale, periphere und mechanische Störung der Atmung
  • Störungen von Herz und Kreislauf

 

Chirurgische Erkrankungen

  • Wundversorgung
  • Blutungen nach innen und außen
  • Verletzungen Bauch und Bauchorgane
  • Frakturen, Luxationen und Distorsionen
  • Schädel-Hirnverletzungen
  • Apoplexie
  • Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks
  • Akutes Abdomen
  • Mehrfachverletzungen

 

Innere Medizin

  • Allergische Reaktionen
  • Arzneimittel / Infusionslösungen
  • Thermische Notfälle
  • Infektionskrankheiten
  • Vergiftungen
  • Erkrankungen / Verletzungen des Auges

 

Geburtshilfe / Pädiatrie

  • Geburtshilfe
  • Geburtskomplikationen
  • Neugeborene
  • Kindernotfälle

 

Psychiatrie

 

Rettungsdienst-Organisation Technische und rechtliche Themen

  • Krankenkraftwagen als KTW und RTW
  • Ausstattung von KTW / RTW
  • Funk - Meldewege
  • Gesetze, Vorordnungen, Vorschriften, Versicherung
  • Zusammenarbeit von Personen / Institutionen
  • Rettungs- und Notarztsysteme

 

Einführung in das Klinik- und Rettungswachenpraktikum

Voraussetzung für das Klinikpraktikum ist die erfolgreiche Teilnahme am theoretischen Lehrgang (160h)

Inhalt des Klinikpraktikum:

  • Überprüfen und Aufzeichnen vitaler Funktionen
  • Prüfung der Bewusstseinslage
  • Pflege
  • Hilfe bei der Geburt
  • Grundpflege im Intensivbereich
  • Hilfe bei Infusionen und Injektionen
  • Hilfe bei der Magenspülung
  • Freimachen und Freihalten der Atemwege mit und ohne Hilfsmittel
  • Hilfe bei der Punktion peripherer und zentraler Venen
  • Gerätepflege und -wartung

 

Vorraussetzung für das Praktikum auf einer Rettungswache ist die Teilnahme am theoretischen Lehrgang (160h)

Inhalt des Rettungswachenpraktikum:

  • Organisation des Rettungsdienstes
  • Hygiene und Desinfektion
  • Berichtswesen
  • Einsatzabläufe

 

Verschiedene Notfallsituationen können realistisch, durch unsere Maskenbildner und Requisiten in unseren speziell eingerichteten Übungsräumen trainiert werden.

Termine Rettungssanitäter Grundlehrgang

 

Termine für die Abschlusswoche mit Prüfung